Parteiwechsel – Mut oder Verrat?

Wer schon mal in der Wahlkabine stand, kennt das Phänomen. Stimmzettel sind unendlich groß. Jede Partei hat unglaublich viele Kandidaten auf ihrer Liste. Aber das heißt dann noch lange nicht, dass diese später bei ihrer Partei bleiben. Ob Andre Poggenburg, Lutz Trümper oder Frank Theile – immer wieder verlassen Politiker die Partei bzw. die Fraktion, für die sie vorher aufgestellt wurden. Aber ist das nicht Verrat am Wähler? Oder zeugt es von Charakter, für seine Ideale einzustehen und zur Not auch seinen Kollegen den Rücken zu kehren?

Ein Beitrag von Stefan Foag.

!