Jetzt wird’s anders-pausenlos bunt mit dem CSD

Im endlosen Protest für Gleichberechtigung und Akzeptanz für sexuelle Orientierung präsentiert sich der Verein Christopher-Street-Day (kurz CSD) in ganz Deutschland, einschließlich Magdeburg. Doch die zu bewältigenden Hürden für eine jährliche Veranstaltung sind hoch und vielseitig. Die Veranstalter arbeiten mit Hilfe ihrer Unterstützer unermüdlich daran, ihre Botschaft der Selbstverständlichkeit hörbar zu machen. Unter anderem sind daran beteiligt Mitglied des CSD-Vorstandes Falko Jentsch und Geschäftsleiter der AIDS-Hilfe Sven Warmisnky.

NAVIGATION.PHP
!